Keiner will Schmerzen haben

Und keiner, der Schmerzen hat, will hören, dass Schmerzen „gut“ sind, weil es Warnsignale unseres Körpers sind.

Sie haben Schmerzen und möchten, dass sich jemand kompetent darum kümmert, den Schmerz „weg“ zu machen.

Sie wollen wieder ungehindert Ihr Leben leben, ohne Schmerztabletten, ohne Ärzte-Marathon, ohne zermürbende Tage und schlaflose Nächte.

Nichts kann Sie mehr erfreuen, Aggressionen machen sich breit, Ihr Umfeld leidet mit. 

Das ist Verschleiß. Damit müssen Sie leben.  

Kennen Sie diese Antworten auf Ihre Fragen?

Muss man sich wirklich damit abfinden? Gibt es nur noch Schmerzmittel? So alt bin ich doch noch gar nicht.

Das sind ganz normale Gedanken, die jeder schmerzgeplagte Mensch hat. Die Ausweglosigkeit ist fast noch schlimmer, als der Schmerz selbst. Dass man sich deshalb mit seinen Schmerzen abfinden soll, ist nicht nur entmutigend; man fühlt sich allein gelassen und hilflos.

Diese psychische Komponente verstärkt die Schmerzspirale noch mehr. 

Soll es wirklich keinen Weg geben?

Wer kann mir helfen?

Ganz simpel ausgedrückt: Derjenige, der den Schmerz „weg“ macht. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht.

Deshalb geht einer Behandlung bei mir ein intensives Erstgespräch voraus, damit wir erforschen können, wann der Schmerz begann, wie er sich jetzt zeigt, wo es eventuell sonst noch Schwachstellen gibt.

Und Ihre Mithilfe ist gefragt, denn wer kennt Ihren Körper besser als Sie? Je mehr Sie mir erzählen können, desto mehr Ansatzpunkte für Lösungen kann es geben.

Warum reagiert beim vermeintlichen Bandscheibenvorfall im unteren Rücken der Pomuskel auf Druckschmerz?  Weil eben alles im Körper miteinander zusammenwirkt. Deshalb ist das „Schmerz-Wegmachen“ dann doch nicht so einfach.

Wie lange wird es dauern, bis es mir besser geht?

Die schwierigste Frage.

Natürlich wünscht sich jeder, dass eine einzige Behandlung ausreicht, um für immer schmerzfrei zu sein. Das wünsche ich mir auch. Für Sie. Doch in der Regel sind mehrere Behandlungen vonnöten.

Als Faustregel gilt: Nach drei Behandlungen in Abständen von jeweils 2 Wochen sollten sich zumindest Besserungen eingestellt haben, und Sie wissen, dass wir den für Sie richtigen Weg gehen. Sie entscheiden, denn es ist Ihr Körper und Ihr Leben.

 

Was kann ich selbst tun, um mich besser zu fühlen?

Herzlichen Glückwunsch! Wer erkennt, dass Eigeninitiative eine wichtige Komponente in der Genesung ist, der kommt schneller voran.

Natürlich ist es schwierig, sich im Alltag Zeit zu nehmen für bestimmte Übungen, aber wenn sich erste Erfolge einstellen, wird die Hemmschwelle kleiner. Mit moderater Bewegung und gezielten Dehnungseinheiten können Sie sich selbst helfen.

Sprechen Sie mich an!

Bin ich bei Ihnen richtig?

Eine wichtige Komponente in der Zusammenarbeit ist, dass Sie sich wohl und sicher bei mir fühlen; die „Chemie“ muss stimmen. Durch meine eigene Schmerzgeschichte (link), weiß ich gut, wie es sich anfühlt, wenn man Schmerzen hat. Darum nehme ich Sie und Ihre Schmerzgeschichte auch ernst.

Eine kleine Auswahl der Symptome, mit denen Menschen zu mir kommen, lautet:

  • Rückenschmerzen (Schulter/Nacken, Brustwirbel, Lendenwirbel)
  • Wirbelblockaden
  • Kieferknacken (CMD), Zähneknirschen
  • allgemeine Spannungskopfschmerzen, Migräne, Cluster
  • Hüftschmerzen, Hüftfehlstellungen
  • Hexenschuss (Lumbago, lokales Lumbal- oder Ischiassyndrom)
  • Gelenkschmerzen (Knie, Schulter, Füße, etc.)
  • entzündliche Geschehen (Sehnenscheidenentzündung, Tennisellenbogen, Golf-Arm, Schleimbeutelentzündung)
  • Verschleißerscheinungen und ihre Folgen (Arthrose, Bandscheibenvorfall, etc.)
  • Weichteilrheuma (Fibromyalgie)
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Empfindungsstörungen (Kribbeln, eingeschlafene Hände, Taubheitsgefühl etc.)
  • allgemeine Erschöpfung

 

Gerne können wir in einem unverbindlichen Erstgespräch gemeinsam Ihren bisherigen Weg, Ihre aktuelle Situation und die Möglichkeiten, die uns die Naturheilkunde für Sie bietet, besprechen.

Ein etwa 30-minütiges Erstgespräch ohne Behandlung kostet 30,-€. Dieser Betrag wird bei darauf folgender Behandlung angerechnet

Rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine Mail.